Erfolg bei Regensburger OL-Tour

Gleich in zwei Kategorien konnten die Orientierungsläufer des SV Pechbrunn die Gesamtwertung der Regensburger OL-Tour gewinnen. Im Rahmen dieser Tour finden im Jahr sechs Orientierungsläufe rund um Regensburg statt, die in eine Gesamtwertung eingehen. Der Tagessieger erhält dabei 100 Punkte, die Folgenden entsprechend ihrer Laufzeit weniger Punkte. In die Gesamtwertung gehen die vier besten Wertungen ein.

Karla Döhler gewann in der D 14 mit der Bestpunktzahl von 400 Punkten. Ute Döhler konnte sich in der Damen B gegen ein großes Starterfeld durchsetzen und sich mit zwei Etappensiegen und zwei guten weiteren Resultaten den Gesamtsieg sichern.

Luise Döhler belegte in der Gesamtwertung der D 12 den sechsten Platz und Thomas Döhler in der Herren A den 28. Platz bei 41 Teilnehmern.

Das Gesamtergebnis der Regensburger OL-Tour als pdf

5. Lauf der Regensburger OL-Tour

Am 16.09.18 startete der 5. Lauf der diesjährigen Regensburger OL-Tour ein paar hundert Meter nördlich von Hainsacker. Seit kurzem gibt es dort im Ort einen neuen OL-Verein, der von Familie Janischowsky betreut wird. Die vielen Nachwuchs-OLer waren Anlass, dort eine neue OL-Karte aufzunehmen, die dann zum ersten Wettkampfeinsatz bei besagtem Wertungslauf kam.

Interessante und faire Bahnen, ein tolles Gelände mit passender Karte und schönes Sommerwetter machten Spaß am Lauf. Passend dazu auch die Ergebnisse von uns vieren Lusie lief in der D12 auf Platz 3. Karla lief in der D14 als einzige Starterin auf den ersten Platz – hatte aber eine sehr gute Zeit im Vergleich zu den Läuferinnen auf der gleichen Bahn. Ute gewann die Damen B und Thomas hat es geschafft deutlich unter der doppelten Siegerzeit zu bleiben (was bei den ganzen jungen Nationalläufern in Regensburg schwer ist 🙂 )

Die Ergebnisse vom 16.09. auf der Homepage der OLG-Regensburg

Zwischenstand nach 5 von 6 Läufen

Ausschnitt der Karte Hainsacker

Ausschnitt der Karte Hainsacker

3. Auflage vom Buch Orientierungslauf für die Schule

In dritter Auflage erschienen.

Exakt 2974 Exemplare des Buches „Orientierungslauf für die Schule“ waren zum Ende des Jahres 2016 verkauft. Da der Verkauf weiter gut läuft, hatte der Auer-Verlag auch Mitte des 2017 angekündigt, dass er eine dritte Auflage des Buches veröffentlichen möchte. Ein toller Erfolg des Buches, zeigt die anhaltende Nachfrage auch, dass das Buch für eine weitere erfolgreiche Karriere des OLs in Schulen sorgt.

Die zahlreichen verschiedenen einfachen OL-Formen in der Halle sind dabei gerade für einen Einstieg von Lehrern und Schülern besonders hilfreich.

Wer bei befreundeten Lehrern und Übungsleitern Werbung für das OL-Buch machen möchte, sollte auf diesen Link verweisen: http://goo.gl/3odcB
Zu finden auch auf ol-svp.de

Die Erlöse aus der Verkaufsprovision lassen wir gerne dem Förderverein OL Bayern zukommen.

Kompletter Medaillensatz für Pechbrunner OLerinnen bei Bezirksmeisterschaften

Mit je einem Gold, Silber und Bronze reisten die Orientierungsläuferinnen des SV Pechbrunn von den Bezirksmeisterschaften in Süssenbach am Tag der Deutschen Einheit wieder heim.
Im steilen, von vielen Fels- und Steinformationen geprägtem Gelände mussten die über 130 Starter anspruchsvolle Bahnen absolvieren. In der D12 lief Luise Döhler die 1,7 km mit 10 Kontrollposten in 36:02 min und erreichte als schnellste Oberpfälzerin den Goldrang. Ihre Schwester Karla konnte nach einem Fehler an einer Wegkreuzung mit ihrer Zeit von 43:20 min auf der gleichen Bahn immerhin noch auf den Bronzeplatz laufen.
Die scheinbar kurze Strecke mit nur drei Kilometern Luftlinie forderte den Seniorenläuferinnen in der D45 einiges ab, da die 12 Posten in steilen Hängen zwischen Felswänden positioniert waren, so dass es viele zusätzliche Höhenmeter zu bewältigen gab. Mit ihrer Zeit von 56:12 min sicherte sich die Pechbrunnerin Ute Döhler den zweiten Platz in der Oberpfälzer Wertung.
Für Teamchef Thomas Döhler reichte es mit Platz 4 nur zur „Holzmedaille“ in der Herrenkategorie 45.

Medaillengewinnern mit Gold für Luise, Silber für Ute und Bronze für Karla (v.l.)

Medaillengewinnern mit Gold für Luise, Silber für Ute und Bronze für Karla (v.l.)

Ergebnisse 03.10.2017 Bezirksmeisterschaften Niederbayern-Oberpfalz
Splitergebnisse 03.10.2017 Bezirksmeisterschaften

Silber bei Bayerischen Meisterschaften: Überraschung für Pechbrunner Orientierungsläufer

Silbermedaille bei Bayerischer Meisterschaft für Luise Döhler

Silbermedaille bei Bayerischer Meisterschaft für Luise Döhler

Bei den Bayerischen Meisterschaften im Orientierungslauf (OL) auf der Langdistanz im Ruselgebiet im Bayerischen Wald starteten auch die OLer des SV Pechbrunn. Luise Döhler sorgte dabei für eine Überraschung. Sie erzielte den Titel der bayerischen Vizemeisterin in der Kategorie Damen 12. Auf der 1,8 Kilometer langen Bahn mit 10 Kontrollposten lieferte sie einen nahezu fehlerfreien Lauf ab. Ihre Schwester Karla erreichte in der gleichen Kategorie Rang 6.
Am darauffolgenden Sonntag gewann Luise den 7. Wertungslauf für die landesweite Rangliste, den Bayerncup, am Ruselabsatz und konnte so mit nur zwei Wertungsläufen im Jahr 2017 insgesamt den 9. Platz erreichen. Karla erzielte in der Gesamtwertung mit vier Wertungsläufen den 8. Platz in der D 12.

Orientierungslaufbuch

Seit 2012 gibt es vom Auer-Verlag das Buch „Orientierungslauf für die Schule“. Nachdem eines unserer Abteilungsmitglieder auch Mitautorin des Buches ist, können wir über den anhalten Verkaufserfolg des Orientierungslaufbuches berichten. Insgesamt 634 Bücher wurden im Jahr 2014 verkauft. Seit 2012 gingen insgesamt 2151 Bücher über den Ladentisch (oder ähnlichem 🙂 ).

Orientierungslaufbuch

Kaufen kann man das Buch über diesen Link: http://goo.gl/3odcB

Ferienprogramm: Per GPS auf Schatzsuche

Ferienprogramm begeistert Pechbrunner Kinder

Zu einem Ferienprogramm-Angebot der besonderen Art hatte kürzlich die Orientierungslauf-Abteilung des SV Pechbrunn-Groschlattengrün eingeladen: Mit Hilfe von GPS-Geräten ging es auf Schatzsuche rund um Pechbrunn.

31 Kinder zwischen sechs und 13 Jahren fanden sich bei der Grundschule ein, weshalb die Betreuer Ute und Thomas Döhler alle Hände voll zu tun hatten. Zunächst erfolgte eine längere Einweisung in die Funktionsweise der GPS-Geräte, die man sich von der Umweltstation Waldsassen ausgeliehen hatte. Nach relativ kurzer Zeit hatten die Teilnehmer den Umgang mit den Geräten verinnerlicht und so machten sich die Kinder, eingeteilt in drei bzw. vierköpfige Gruppen, auf den Weg, um die an verschiedenen Stellen versteckten Schätze zu finden. Mit großem Eifer gingen die Teilnehmer ans Werk.

Truhe mit Süßigkeit
Der Weg führte die Kinder bis zur Steinbauern-Kapelle und wieder zurück in die Ortschaft. Besonders groß war die Freude, als die mit allerlei Süßigkeiten bestückte Schatztruhe zum Vorschein kam.
Am Ende trafen alle 31 Kinder wieder auf dem Schulhof ein, die einen etwas frühe, die anderen etwas später. Aber alle zeigten sich sich begeistert von dieser Art der Schatzsuche mit Satellitenhilfe.

Bevor es los ging, wiesen Ute und Thomas Döhler die Kinder auf dem Schulhof in die Technik der GPS-Geräte ein.

Bevor es los ging, wiesen Ute und Thomas Döhler die Kinder auf dem Schulhof in die Technik der GPS-Geräte ein.

» Weiterlesen