OL-Saison läuft

Beim 3. Lauf zur Regensburger OL-Tour gab es dieses Mal viele Höhenmeter zu bewältigen. Auf der Karte Penker Tal bei Nittendorf hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Gefühl, dass keine Steigung ausgelassen wurde und extra noch ein paar Hügel aufgeschüttet worden sind. 🙂

Verstärkt um zwei Läufer aus Italien, die beruflich für einige Zeit in Vilseck leben, ist der bisherige „Familienbetrieb“ der OLer beim SV Pechbrunn nun gewachsen.

Der Lauf selbst war wieder eine gut organisierte Angelegenheit einer kleinen Truppe von der OLG Regensburg. Praktisch, wenn ein Großverein auf viele Karten und vor allem Aktive zurückgreifen kann, die im Jahreswechsel einen Beitrag in der Wettkampforganisation leisten können. Die Bahnen waren durch die Höhenmeter fordernd, dazu kam noch eine leicht erhöhte Außentemperatur, die den Schweiß zum Laufen brachte.

Die Ergebnisse der Pechbrunner Teilnehmer:
Luise Döhler – D 14 – 4. mit 45:52 min
Karla Döhler – D 16 – 3. mit 60:00 min
Ute Döhler – Damen B – 4. mit 57:16 min
Thomas Döhler – Herren A – 14. mit 92:33 min
Eliud Rivera – Herren C – 2. mit 55:04 min
Anne Rivera – Damen C – 6. mit 53:39 min

Ergebnisliste: https://olg-regensburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2021_0718_3ROLT.html

Zwei Pechbrunnerinnen in den Landeskader berufen

Erstmals sind mit Karla und Luise Döhler zwei Orientierungsläuferinnen des SV Pechbrunn Mitglied im Landesnachwuchskader. Nachdem Luise schon in der Saison 2020 Mitglied im E-Kader war, ist ihre ältere Schwester Karla in der Saison 2021 erstmals mit dabei. Beide laufen im Jahr 2021 das zweite Jahr in ihrer Alterskategorie – Luise in D 13-14, Karla in D 15-16.

Nachdem im letzten Kalenderjahr viele Wettkämpfe ausgefallen sind, können hoffentlich im Jahr 2021 Läufe auf nationaler und internationaler Ebene stattfinden.

Bericht über die Berufung des D- und E-Kaders Orientierungslauf Bayern
Informationen über den D- und E-Kader in Bayern

Silber bei Bayerischer Meisterschaft Sprint-OL

Mit der Silbermedaille bei der Bayerischen Meisterschaft im Sprint-OL komplettierte Ute Döhler ihren Medaillensatz im Jahr 2020. Nach Gold bei der Mittel- und Bronze bei der Langdistanz gelang ihr bei Lauf rund um die Burgruine Brennberg wieder der Sprung aufs Treppchen, der in diesem Jahr nur virtuell erfolgen kann. Die OLG Regensburg hatte zur letzten Landesmeisterschaft in die Gemeinde Brennberg im Landkreis Regensburg eingeladen.
Die Strecken führte dabei durch Waldgebiet, die Gemeinde und mit der Burgruine durch ein anspruchsvolles Gebiet, welches genaues Kartenlesen und -interpretieren erforderte. Ein kleiner Fehler bedeutet gerade im Sprint, dass man viele Plätze verlieren kann, wie Luise Döhler in der D14 und Karla Döhler in der D16 lernen mussten, die im Ortsgebiet den falschen Abzweig wählten und dadurch einen größeren Umweg gelaufen sind.
Ute Döhler hatte in der D45 einen Lauf mit nur kleinsten Unsicherheiten, welcher den zweiten Platz brachte.
Am Nachmittag fand mit dem 6. Bayerncuplauf im Otterbachtal noch der letzte Wertungslauf für die Landesrangliste statt. Ausgetragen als Mitteldistanz forderten die tiefen Täler und steilen Hänge noch einmal die Ausdauer der Teilnehmer. Karla Döhler belegte nach sechs Wertungsläufen in der Saison 2020 den 4. Platz in der D16, ihre Schwester Luise den 8. in der D14, Thomas Döhler in der H45 den zehnten und Ute Döhler sicherte sich den 3. Platz in der Jahreswertung.

Ute Döhler in der Burgruine Brennberg

Bilder von der Sprintmeisterschaft: https://flic.kr/s/aHsmRACZBY

Bilder vom 6. BayernCup-Lauf: https://flic.kr/s/aHsmRCD4g3

Bronze für Ute Döhler bei Bayerischer Meisterschaft

Fast einen Heimvorteil gab es für die Orientierungsläufer des SV Pechbrunn bei den Bayerischen Langstreckenmeisterschaften in der Nähe von Selb.

Im Grenzgebiet zu Tschechien fanden die OLer einen gut belaufbaren Wald mit wenig Wegen und einer sehr gut aufgenommenen, detailreichen Karte im Maßstab 1:10000 vor.
Unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln konnten so faire Wettkämpfe nachgeholt werden, die wegen Corona verschoben worden waren.

» Weiterlesen

Zwei Medaillen bei Bayerischer Meisterschaft Mitteldistanz für Pechbrunner Orientierungsläufer

Wettkämpfe mitten im Wald und damit kaum Zuschauer-Möglichkeiten waren am Wochenende ein ausnahmsweise ein Vorteil für die bayerischen Orientierungsläufer.
Sie konnten mit der Bayerischen Meisterschaft Mitteldistanz-OL ihre Landessaison trotz Corona beginnen und westlich von Percha am Starnberger See die erste Einzelmeisterschaft 2020 durchführen. Ein Hygienekonzept sorgte für Abstand und Sicherheit auch an der frischen Luft.
Das diffizile Gelände, welches schon seit über 25 Jahren immer wieder für spannende Wettkämpfe sorgt, forderte auch an diesem Wochenende die Läuferinnen und Läufer, zu denen sogar Gäste aus Berlin und Dänemark gehörten.
Am besten kam Ute Döhler vom SV Pechbrunn in ihrer Kategorie D 45 unter den Konkurrentinnen mit der Aufgabe bei der Mitteldistanz zurecht. Merkmal dieser Form sind viele Posten mit zahlreichen Richtungswechseln und ein hohes Tempo. Ein zweiminütiger Vorsprung sicherte ihr unerwartet den Titelgewinn. Karla Döhler gelang in der D 16 auch ein hervorragender Lauf und so konnte sie sich auf dem Silberrang platzieren.
Luise Döhler lief in ihrem ersten Jahr in der D 14 auf den fünften Rang.
Abgerundet wurde das Wochenende mit einem zweiten Lauf am Sonntag über die Langdistanz im gleichen Gelände. Ute Döhler lief dabei auf Rang 3, während die drei anderen Starter des SV Pechbrunn diesen Wettkampf in der Kategorie „Wir haben etwas dazu gelernt“ abhaken mussten.

Karla und Ute Döhler mit den gewonnen Medaillen der Bayerischen Meisterschaft MIttel-OL

Dritte Medaille bei dritter Einzelmeisterschaft

Luise Döhler, Orientierungsläuferin des SV Pechbrunn, gewann mit der Bronzemedaille bei den Bayerischen Meisterschaften im Lang-OL der Hattrick im Jahr 2019.

Nach Silber auf der Mitteldistanz und Bronze beim Sprint sicherte sie sich als einzige Läuferin in der D 12 bei allen Einzelmeisterschaften in diesem Jahr einen Platz auf dem Siegertreppchen.

Im Kampfrainer Forst bei Adlkofen hatte der OLV Landshut zu einem OL-Wochenende eingeladen: Samstag die Bayerischen Meisterschaften und Sonntag der 7. und damit letzte Wertungslauf für die Landesrangliste Bayerncup. In dem Wald mit viel Unterholz und dicht bewachsenen Flächen lief Luise sowohl am Samstag als auch am Sonntag auf den dritten Platz.

In der Endabrechnung der Landesrangliste fehlten der Nachwuchsläuferin ca. 30 Sekunden, die sie beim letzten Lauf schneller hätte sein müssen, um sich den Gesamtsieg über die sieben Läufe zu holen.

Siegerehrung

Doppelsieg bei Bezirksmeisterschaft

Die Bezirksmeisterschaften Oberpfalz im Orientierungslauf hatten neben einem anspruchsvollen Gelände mit vielen Höhenmetern, Felsformationen und Unterbewuchs noch eine besondere Herausforderung. Der trockene Boden lies im Wald bei Nittendorf Staubwölkchen aufsteigen, die trotz der vielen Schweißtropfen aufgrund der großen Hitze nicht gebändigt werden konnten.

Luise und Ute Döhler

Die Läufer brauchten dadurch alle etwas länger auf ihren Strecken, als es die Bahnangaben bei Länge und Höhe im Vorfeld erwarten ließen.

Mit Luise Döhler in der Damen 12 und ihre Mutter Ute in der D 45 holten zwei Läuferinnen des SV Pechbrunn den Bezirksmeistertitel in den Norden der Oberpfalz. Alle anderen Kategorien wurden von Läufern aus Vereinen rund um Regensburg gewonnen. Thomas Döhler als dritter Starter der Pechbrunner Orientierungsläufer musste wieder, wie schon bei den Bezirksmeisterschaften in den Vorjahren, mit dem vierten Platz in der H 45 vorlieb nehmen.

Ergebnisse: http://www.ol-regensburg.de/WP/wp-content/uploads/2019/07/2019_0629_4ROLT_BezVerein.html

Bronze bei Sprint-OL in Hotzenplotz-Stadt

In der historischen Altstadt des oberfränkischen Städtchens Seßlach, das bekannt ist als Drehort vom Film „Hotzenplotz“, fanden die Bayerischen Meisterschaften im Sprint-OL statt. Besonderheit ist dabei, dass der Sieger aus der Summe von zwei kurzen Läufen um die 10 min ermittelt wird. Während man im ersten Lauf noch rund um die Altstadt lief, fand die zweite Etappe innerhalb der Stadtmauern statt. Neben vielen Nischen in den Gassen forderten auch Bahnkreuzungen und häufige Richtungswechsel die besondere Aufmerksamkeit der Läufer. Karte und Postenbeschreibung mussten die OLer genau lesen, um Fehler zu vermeiden.

Luise Döhler vom SV Pechbrunn sicherte sich mit zwei guten Läufen den Bronze-Rang in der Gesamtwertung der D -12, nachdem sie auch in der Wertung der beiden Etappen je Dritte war.

Ihre Schwester Karla belegte in der Kategorie D -14 den 9. Platz.

Luise während der 2. Etappe in der Altstadt

Ergebnisse http://www.ol-coburg.de/wp-content/uploads/2019/05/Ergebnis_Sprint.html
Bilder von der 1. Etappe https://flic.kr/s/aHsmDMB9gW
Bilder von der 2. Etappe https://flic.kr/s/aHsmDNWJNX


Silbermedaille bei Bayerischer Meisterschaft

An den Hängen des Dreitannenriegels fanden in diesem Jahr die Bayerischen Meisterschaften im Mitteldistanz-Orientierungslauf statt. Auf einer Strecke mit 1,6 Kilometer Luftlinie und 7 Posten musste Luise Döhler vom SV Pechbrunn in der Kategorie D -12 nur einer Läuferin der OLG Regensburg den Vortritt lassen und gewann die Silbermedaille mit einer Laufzeit von 19:22 min.
Mit ihrem Sieg in der Kategorie D -12 beim 2. Wertungslauf zum BayernCup am nachfolgenden Tag konnte sich Luise die momentane Führung bei dieser Rangliste sichern, bei der im gesamten Jahr in sieben Wettkämpfen Punkte gesammelt werden. Ihre Schwester Karla Döhler kam bei diesem Lauf am Sonntag in der Kategorie D -14 auf den siebten Rang.

Ergebnisliste Bayerische Meisterschaft Mittel-OL am 11.05.2019
Ergebnisliste 2. BayernCup-Lauf am 12.05.2019
Zwischenstand BayernCup

Erfolg bei Regensburger OL-Tour

Gleich in zwei Kategorien konnten die Orientierungsläufer des SV Pechbrunn die Gesamtwertung der Regensburger OL-Tour gewinnen. Im Rahmen dieser Tour finden im Jahr sechs Orientierungsläufe rund um Regensburg statt, die in eine Gesamtwertung eingehen. Der Tagessieger erhält dabei 100 Punkte, die Folgenden entsprechend ihrer Laufzeit weniger Punkte. In die Gesamtwertung gehen die vier besten Wertungen ein.

Karla Döhler gewann in der D 14 mit der Bestpunktzahl von 400 Punkten. Ute Döhler konnte sich in der Damen B gegen ein großes Starterfeld durchsetzen und sich mit zwei Etappensiegen und zwei guten weiteren Resultaten den Gesamtsieg sichern.

Luise Döhler belegte in der Gesamtwertung der D 12 den sechsten Platz und Thomas Döhler in der Herren A den 28. Platz bei 41 Teilnehmern.

Das Gesamtergebnis der Regensburger OL-Tour als pdf

1 2 3